DamenberichteSpielberichte

BBQ Premiere geglückt!

Veröffentlicht

Für die Münster Cardinals war der 24.06. ein Tag voller erster Male: die erste Saison für eine Mixed Softball-Mannschaft in Münster, das erste Spiel der Saison, das erste Heimspiel-Turnier. Die Aufregung war groß. Zumal am Tag zuvor auch noch der Tag des Amerikanischen Sports auf dem Gelände der Cardinals stattgefunden hatte. Und so hatten die Gastgeber sehr zum Leidwesen der ersten Gegner aus Düsseldorf direkt mal den Kaffee vergessen.

Von Müdigkeit war auf beiden Seiten dennoch nichts zu spüren. Beide Teams punkteten gleich im ersten Inning. Bei den Wild Senators aus Düsseldorf waren viele Neulinge am Start, die ihre Sache großartig gemacht haben. Abstimmprobleme und Unsicherheiten sind hier und da natürlich. Die Spieler auf Münsteraner Seiten waren bis auf eine Ausnahme nicht neu im Schlagballsport. Viele hatten zwar bislang „nur“ Baseball gespielt, wusste so aber natürlich wie man eine Keule schwingt. Münster ging schnell in Führung und ließ sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Das Spiel ging mit 17:02 an Münster.

In der zweiten Begegnung standen sich Düsseldorf und die Old Bones aus Paderborn gegenüber. Auch in den „Alten Knochen“ steckte aber keine Müdigkeit, jedenfalls nicht am Schlag. Mit zwei Homeruns setzen sie ihre Markierungen auf den Platz am Robert-Bosch-Weg. Düsseldorf fand besser ins Spiel, konnte die Routiniers aus Ostwestfalen aber nicht stoppen. Die Old Bones entschieden das Spiel klar mit 23:05 für sich. Ungetrübt von den beiden Niederlagen gingen die Senators schon mal zum BBQ-Teil des Tages über.

Im letzten Spiel Münster gegen Paderborn startet Vereinsoldie Ralle mit einem Homerun – nach Kardinal wird man noch mal was? 🙂 Das zügige und variantenreiche Pitching vom alten Knochen Ken hielt Münster insgesamt aber kürzer als im ersten Spiel. In einer sehr spannenden und ausgeglichenen Partie lag Münster bis zum letzten Inning kapp in Führung und wurde dann doch im Nachschlag von Paderborn zum Endstand 11:10 überrundet.

Wettertechnisch konnte Münster nichts reißen: wie gewohnt gab es zwischendurch westfälischen Landregen. Das tat der Stimmung keinen Abbruch und ganz getreu dem BBQ-Motto der Liga saßen die Teams am Ende noch bis gut 18:00 beim Bierchen beieinander. Ein schöner Einstand!

Mixed