Kaker Lakers vs. Cardinals
31.05.2015

Kein Wochenende für die Cardinals

 

Witten Kaker Lakers 12, Münster Cardinals 3

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cardinals 0 0 1 0 0 2 0 3 4 5
Kaker Lakers 4 1 1 2 0 3 1 12 10 5

Nachdem die Herren ihr Spiel am Samstag bereits verloren hatten, blieben auch die Damen am Sonntag sieglos. 3:12 gaben sie sich den Witten Kaker Lakers geschlagen.

Zunächst aber freuten sich die Damen sehr darüber, dass sie ihr Equipment nicht mehr komplett von der anderen Platzseite herüber schleppen mussten. Der neue Container...  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.160 0.192 0.200

2B:Keul (1)
RBI:Schwering (1)

Kein Wochenende für die Cardinals

Nachdem die Herren ihr Spiel am Samstag bereits verloren hatten, blieben auch die Damen am Sonntag sieglos. 3:12 gaben sie sich den Witten Kaker Lakers geschlagen.

Zunächst aber freuten sich die Damen sehr darüber, dass sie ihr Equipment nicht mehr komplett von der anderen Platzseite herüber schleppen mussten. Der neue Container erwies sich als sehr nützlich. An dieser Stelle: Danke Vorstand und Platzcrew!

Die Freude währte nicht lange, denn Juniorin Johanna Zurek zog sich beim Pre-Game einen Kapselriss im Finger zu. An dieser Stelle: gute Besserung!

Nachwuchspitcherin Antonia van der Linde begann auf dem Rubber, konnte die sehr erfahrenen und routinierten Kaker Lakers aber nicht zum Schlagen bewegen und tauschte nach acht Battern mit Pitcher-Urgestein Tanja Böttcher. An dieser Stelle: dranbleiben, das wird was!

Ein Vier-Punkte-Vorsprung der Gegner schien eigentlich nicht unerreichbar, aber ob es dann an den guten Würfen der Wittener Pichterin Claudia Preuß lag oder an der Verwirrung der neuerlich verwendeten Zeichen, die Mädels aus Münster kamen nicht auf Base. Ein Inning ums andere hieß es "Three up, three down". Nur Sydne Keul machte ihrem Namen Ehre und schlug zwei Basehits, darunter auch einen Double. Viola Mambrey und Jackie Heithoff zeigten ebenfalls schöne Schläge. Dennoch, mit nur vier Hits lässt sich kein Spiel gewinnen. An dieser Stelle: üben, üben, üben!

Die Defense dagegen hatte in diesem Spiel einige Highlights. Helena Fischer fischte im Centerfield alles aus der Luft, auch wenn sie am Ende ganz atemlos war. Pitcherin Tanja Böttcher brauchte im kürzesten Inning der Cardinalsgeschichte gerade mal drei Pitches für drei Aus. Und an dieser Stelle: weiter so!

Die helfenden Hände aus dem Herrenteam zaubert Würtschen auf den Grill und sogar Musik gab es. Die Umpire bescheinigten beiden Teams am Ende eine sehr gute Leistung. Es hätte also eigentlich ein prima Tag werden können. Aber als ob Petrus ein Ball-Player wäre und über die Leistungen am Schlag in Münster weinen müsste, ließ er es am Ende des zweistündigen Spiels regnen. Mit hängenden Köpfen wegen des Regens und/oder des Spiels gingen die Cardinals nach Hause. Daher an dieser Stelle: Kopf hoch - neues Spiel, neues Glück!

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Sydne K. 3200000.6670.6671.000
Tanja B. 2001120.0000.3330.000
Anja K. 2000010.0000.0000.000
Helena F. 3000010.0000.0000.000
Sabrina B. 2000000.0000.0000.000
Jacqueline H. 3100000.3330.3330.333
Viola M. 3101000.3330.3330.333
Antonia v. 1000000.0000.0000.000
Theresa B. 3000010.0000.0000.000
Ramona S. 2010000.0000.0000.000
Stella B. 1000000.0000.0000.000
Total25412150.1600.1920.200


2B:Keul (1)
RBI:Schwering (1)


Inhalte werden geladen

`