Cardinals vs. / Gütersloh Yaks
14.06.2015

Chancenlos

 

Münster Cardinals 1, Verl / Gütersloh Yaks 21

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
/ Gütersloh Yaks 18 0 3 21 17 2
Cardinals 0 1 0 1 2 9

Schon bei der Anreise nach Verl war klar: Die Cardinals Damen würden bei diesem Auswärtsspiel als Underdog antreten.

Die Gütersloh/Verl Yaks sind der Verbandsligaabsteiger aus der letzten Saison, und die Mädels aus Münster hatten große Verletzungssorgen.

Da der Platz in Verl geradezu von Baustellen umzingelt war, gestaltete sich die Anreise recht abenteuerlich....  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.091 0.231 0.091

Chancenlos

Schon bei der Anreise nach Verl war klar: Die Cardinals Damen würden bei diesem Auswärtsspiel als Underdog antreten.

Die Gütersloh/Verl Yaks sind der Verbandsligaabsteiger aus der letzten Saison, und die Mädels aus Münster hatten große Verletzungssorgen.

Veronika

Da der Platz in Verl geradezu von Baustellen umzingelt war, gestaltete sich die Anreise recht abenteuerlich. Genauso die Aufstellung: Premiere auf ihren Positionen "feierten" Stella Bosco an Short, Tete Beer an Drei, Sydne Keul an Eins und Nadine "Killermaus" Schalbe im Leftfield.

Pitcher Neuling Veronika Rupke begann das Spiel. Da der Boden sehr hart war, sprangen die Bälle vor der Homeplate wie ein Flummi hin und her. Catcherin Tanja Böttcher hatte viel zu tun - zu viel vielleicht, denn beim siebten At Bat traf sie der Ball beim Blockversuch am Kehlkopf. "Ich geh' nicht vom Platz!!" krächtze sie, kaum wahrnehmbar. Das sahen Coach Sonja Lünnemann und auch ein fachkundiger Helfer der Yaks aber ganz anders und riefen einen Krankenwagen. Wegen der vielen Baustellen rund um den Platz umkreiste dieser mit Blaulicht fast zehn Minuten lang den Platz, bis er letzlich einen Durchgang zu Tanja fand. Weg war unsere Closer. Jetzt musste Veronika sich durchbeißen - und das tat sie auch! Kompliment an ihr Durchhaltevermögen.

Nadine

Ob es an den ungewohnten Positionen oder an dem Schock durch Tanjas Abgang lag, die Cardinals kamen und kamen nicht aus dem Inning raus, dem ersten. Erst nachdem die Yaks schon 18 Runs (in Worten: achtzehn) geholt hatten, beendete Ersatzcatcherin Sonja das Inning durch einen Tag an Home.

Am Schlag war jetzt Nadine, die ihren allerersten Einsatz für Münster bestritt. Ohne große Fragen ging sie ans Werk, zimmerte direkt einen Basehit raus und nutzte als Runner die folgenden Wild Pitches, um den einzigen Punkt für ihr Team an diesem Tag zu holen. Einen weiteren Hit zeigte Sydne. Mehr war nicht drin und viel mehr bleibt auch nicht zu sagen. Das Spiel endete mit 21:1 nach drei Innings.

Sydne

Eine klare Verbesserung zeigte das Team aus Münster dafür in der Rubrik "Cheering" - die Stimmung im Dougout hatte sich ab dem zweiten Inning deutlich verbessert, und keiner ließ mehr den Kopf hängen. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Sydne K. 2100010.5000.5000.500
Tanja B. 0000000.0000.0000.000
Anja K. 2000010.0000.0000.000
Sonja L. 1000000.0000.0000.000
Helena F. 2000010.0000.0000.000
Sabrina B. 2000010.0000.0000.000
Theresa B. 1000100.0000.5000.000
Veronika R. 0000100.0001.0000.000
Stella B. 1000000.0000.0000.000
Total11100240.0910.2310.091



Inhalte werden geladen

`