Archive for the ‘Herrenberichte’ Category

+++ Sweep! Tossballer gewinnen beide Spiele gegen Paderborn U’s 1+++

Sunday, July 1st, 2018
Bei fein­stem Wet­ter fuhren die kleinen Car­di­nals an diesem Son­ntag zu ihrem zweiten von zwei Trips zu den Untouch­ables Pader­borner Base­ball Club e.V..
Schon im ersten Inning kon­nten die Car­di­nals einen kom­fort­ablen Punk­tevor­sprung durch eine gute Schla­gleis­tung erzie­len und durch eine soli­den Defen­sive das Feld vertei­di­gen. Hoch konzen­tri­ert bestrit­ten die Car­di­nals Inning um Inning und kon­nten die erste Par­tie mit 24:01 Runs für sich entscheiden.
In der zweiten Par­tie wur­den einige Spielerin­nen und Spieler auf neuen Posi­tio­nen einge­setzt und man spielte, gewarnt durch die nun aufgewachte Offense der Untouch­ables, grund­solide in der Defense und fast alles an Ground­balls wurde zu Outs an der ersten Base ver­w­ertet. Das und die weit­er­hin gute Offense, die dies­mal etwas mehr von eini­gen Fehlern bei den Untouch­ables prof­i­tiere, aber den­noch viele Schläge über das Infield in die Lücken des Out­fields schaffte, brachte den 20:04 Sieg.
Die Ergeb­nisse dieses Dou­ble Head­ers soll­ten allerd­ings nicht über­be­w­ertet wer­den. Die große Schere in den Alter­sklassen beim deutschen Base­ball begün­stigt manch­mal solche ein­seit­i­gen Par­tien und auf bei­den Seiten steht im Vorder­grund, dass alle Kinder mit Spaß bei der Sache sind, alles in einem fairen Rah­men abläuft und alle Ihre Baseball-“Skills” verbessern.
Da beide Team’s nach dem “offiziellen Teil” nach mehr Base­ball ver­langten, wur­den die Pader­borner und Mün­ster­aner Teams kurz­er­hand gemis­cht und ein­fach zur zum Spass weit­erge­spielt. Sogar die Coaches stell­ten sich mit in’s Feld. Ein wun­der­schöner Base­ball Nachmittag!
 
Am 07.07. ste­hen die bei­den Rück­spiele im heimis­chen Ball­park gegen die Pader­borner an. Kommt vor­bei und feuert die jüng­sten Kardinäle an!

+++T-Baller setzen Siegesserie fort+++

Monday, June 25th, 2018

Am Sam­stag empfin­gen die T-Baller der Car­di­nals die Güterloh/Verl Yaks im heimis­chen Car­di­nals Ball­park. Der Dou­ble­header war eines der High­lights des Amer­i­can Sports Day, der auf dem benach­barten ESV Gelände stat­tfand. Pünk­tlich um 13:00 wurde das erste Spiel von US Gen­er­alkon­sul Michael Keller, ganz tra­di­tionell, mit einem Fist Pitch eröffnet. Trotz des Trubels ließen sich beide Teams nicht aus der Ruhe brin­gen und starteten konzen­tri­ert in das erste Inning. Kon­tinuier­lich kon­nten die Car­di­nals punk­ten und das erste Spiel mit 18:03 Runs für sich entschei­den. Im zweiten Spiel gin­gen die Yaks im ersten Inning mit 6 Punk­ten in Führung. Die Car­di­nals fin­gen sich schnell wieder und kon­nten auch das zweite Spiel mit 10:07 Runs für sich entschei­den und Ihren 2. Tabel­len­platz verteidigen.

Teambild 2018 vs Yaks

+++ Sweep bei Heimspielpremiere +++

Wednesday, June 20th, 2018

Die Toss­baller kon­nten am Sam­stag beide Spiele ihres ersten Heim­spielt­ages für sich entschei­den.
Dem 17:00 Abbruch-Sieg fol­gte ein 15:10 in der zweiten Par­tie des Tages.
Die Marl Sly Dogs e.V., die sich dazu entsch­ieden vom Tee zu schla­gen, hat­ten in der ersten Par­tie nicht das Glück die Lücken in der Car­di­nalsverteidigung zu tre­f­fen und kon­nte zudem nicht auf Wack­ler der Car­di­nals hof­fen. Eine her­vor­ra­gende Leis­tung im Feld sorgte dafür, dass die Sly­Dogs keinen Punkt erzie­len kon­nten, während das gesamte Lineup der Car­di­nals satte Schläge verze­ich­nen kon­nte und schnell eine kom­fort­able Führung her­ausspiel­ten, die zum Mercyrule-Abbruch nach 4 Innings führten.
Durch das vorzeit­ige Ende nach Mer­cyrule, kamen die Coaches neben der Hitze auch noch bei dem Ver­such ins Schwitzen, allen Kindern aus­re­ichend Ein­satzzeit zu ermöglichen. Das führte zu einem munteren Bäumchen-Wechsel-Dich im zweiten Spiel, bei dem sich einige Spieler/innen auf unge­wohn­ten Pos­tio­nen wieder­fan­den. Gepaart mit den nun richtig druck­vollen und auch weiten Schlä­gen der Sly­Dogs, lief man am Anfang der Par­tie einige Zeit einem Rück­stand hin­ter­her.
Das Team fing sich nach eini­gen unsicheren Aktio­nen in der Defense wieder und half sich dadurch selbst den Rück­stand nicht noch größer wer­den zu lassen und so kon­nte man schließlich zur Mitte der Par­tie in Führung gehen und diese verteidigen.

+++ Sweep! Tossballer gewinnen beide Spiele gegen Paderborn U’s 2++

Monday, May 7th, 2018

Bei fein­stem Wet­ter fuhren die kleinen Car­di­nals an diesem Son­ntag zu ihrem ersten von zwei Trips zu den Untouch­ables Pader­borner Base­ball Club e.V..
Dabei standen die Car­di­nals vor der unge­wohn­ten Sit­u­a­tion erst­mals die kör­per­lich klar über­legene Mannschaft zu sein. Die Untouch­ables, die in jeder Alter­sklasse im Jugend­spiel­be­trieb min­destens eine Mannschaft stellen, haben in ihrem zweiten Team der Schüler­al­ter­sklasse die jün­geren Ihrer Kinder aufge­boten, während die Car­di­nals von 4 bis 12 alles in einem Team zusam­men­brin­gen.
Schnell wurde klar, dass es ungle­iche Par­tien wer­den wür­den und die Car­di­nals traten offen­siv in bei­den Spie­len nach eini­gen Innings auf die Bremse. Denn, noch aus der vor­let­zten Win­terliga in der Spiel­ge­mein­schaft mit Marl, wussten viele, was es für ein Gefühl ist chance­los gegen eine kör­per­lich klar über­legene Mannschaft zu sein.
Den­noch kon­nten die Spielerin­nen und Spieler in der Offen­sive mit guten Kon­tak­ten in die Lücken und auch teils weit ins Out­field zeigen, dass sie an diesem Tag auch gegen einen altersmäßig annäh­ernd ähn­lichen Geg­ner gute Chance gehabt hät­ten. Denn wo kein Vertei­di­ger steht, kann auch kein Aus erzielt wer­den.
Da die Cardi­inals vor allem im ersten Spiel in der Defen­sive wenig gefordert waren, schlichen sich zum Schluß der ersten Par­tie einige Unsicher­heiten ein, als es die kle­in­sten Untouch­ables nach einer kleinen Eingewöh­nungsphase let­ztlich doch schafften regelmäßig Schläge ins Feld zu platzieren. Der Sieg geriet dadurch allerd­ings nicht mehr in Gefahr und die erste Par­tie kon­nte 30:2 gewon­nen wer­den.
In der zweiten Par­tie wur­den einige Spielerin­nen und Spieler auf neuen Posi­tio­nen einge­setzt und man spielte, gewarnt durch die nun aufgewachte Offense der Untouch­ables, grund­solide in der Defense und fast alles an Ground­balls wurde zu Outs an der ersten Base ver­w­ertet. Das und die weit­er­hin gute Offense, die dies­mal etwas mehr von eini­gen Fehlern bei den Untouch­ables prof­i­tiere, aber den­noch viele Schläge über das Infield in die Lücken des Out­fields schaffte, brachte den 27:3 Sieg.
Die Ergeb­nisse dieses Dou­ble Head­ers soll­ten allerd­ings nicht über­be­w­ertet wer­den. Die große Schere in den Alter­sklassen beim deutschen Base­ball begün­stigt manch­mal solche ein­seit­i­gen Par­tien und auf bei­den Seiten steht im Vorder­grund, dass alle Kinder mit Spaß bei der Sache sind, alles in einem fairen Rah­men abläuft und alle Ihre Baseball-“Skills” verbessern. Beide Teams kon­nten die zahlre­ichen mit­gereis­ten und heimis­chen Eltern, Großel­tern und Fre­unde mit tollem Base­ball begeis­tern. Bei wun­der­schönem Wet­ter und tollen Cater­ing, auf der wohl besten Base­bal­lan­lage NRWs, mit einem dedi­zierten Feld für die jüng­sten Base­baller. Ein toller Tag!
Danke nochmal an dieser Stelle an die Untouch­ables. Wir freuen uns schon zur Par­tie gegen die 1. Mannschaft nochmal dort spie­len zu kön­nen!
Am 09.06. ste­hen die ersten bei­den Heim­spiele der Sai­son gegen die Marl Sly Dogs e.V. an. Kommt vor­bei und feuert die jüng­sten Kardinäle an!

Bild könnte enthalten: Sportler und im Freien

+++ Schüler: Split am 2. Spieltag in Verl +++

Monday, April 23rd, 2018

+++ Schüler: Split am 2. Spieltag in Verl +++

Am 2. Spieltag kon­nte die Schüler­mannschaft ihren ersten Erfolg in dieser Sai­son ver­buchen.
Mit nahezu voll­ständi­gem Kader fuhr die Mannschaft bei besten Wet­ter zu den Verl/Gütersloh Yaks e.V.
Im ersten Spiel hatte die Mannschaft zwar mit 8:22 das Nach­se­hen, aber es war eine deut­liche Steigerung zum ersten Spieltag in Dort­mund spür­bar.
Dafür kon­nte dann im 2. Spiel des Tages nach einer weit­eren Steigerung ein 21:19 Sieg gefeiert wer­den.
Den Sieg vor Augen, wack­elte die bis dahin solide Vertei­di­gung der kleinen Car­di­nals im let­zten Spielab­schnitt erhe­blich. Es gelang aber die Aufhol­jagd der Yaks rechtzeitig zu stop­pen
und die bis dahin sehr gute Leis­tung am Schlag und im Feld mit einem Sieg zu krönen!

Der näch­ste Spieltag ist am 06.05. beim Untouch­ables Pader­borner Base­ball Club e.V.
Danach folgt, auf Grund der Feiertage und Pfin­gst­fe­rien im Mai, eine kleinere Pause und dann die Heimspiel-Premiere am 09.06. gegen die Marl Sly Dogs e.V.

 

2018-04-23-PHOTO-00000044

2018-04-23-PHOTO-00000043

T-Ball Münster Cardinals vs Dortmund Wanderers

Thursday, April 19th, 2018

Nach gutem Beginn, muss sich die Schüler­mannschaft der Car­di­nals in ihrem allerersten Lig­aspiel bei den Dort­mund Wan­der­ers e.V. mit 5:19 geschla­gen geben.
Das Ergeb­nis spiegelt nicht ganz die solide Leis­tung in der Defense und vor allem der Offense wieder.
Alle Kids haben Ein­satzzeit erhal­ten und freuten sich auf die 2. Par­tie des Dou­ble­head­ers!
In der zweiten Par­tie des Tages hat­ten die Jungs und Mäd­chen mit 2:17 das Nach­se­hen. Nur allzu oft gin­gen richtig gute Schläge direkt auf die Vertei­di­ger des gut posi­tion­ierten Dort­munder Infields. Die diese Gele­gen­heiten, teils mit sehr guten Spielzü­gen, zu Outs ver­w­erteten. Während man selbst in der Defense zwar auch solide stand, trafen die Dort­munder Schla­gleute aber öfter die Lücken und nutzten die Feld­spielfehler der Jungkardinäle kon­se­quent aus.

Das Spiel um die Meisterschaft – Minden vs. Münster

Sunday, June 15th, 2014
Millers vs. Cardinals
14.06.2014

Das Spiel um die Meisterschaft – Minden vs. Münster

 

Minden Millers 17, Münster Cardinals 4

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cardinals 0 2 0 0 2 0 0 4 5 0
Millers 6 2 0 4 0 0 5 17 20 2

Nach zwei erfolgreichen Spielen gegen Rheine am letzten Wochenende war es am 14.6. nun endlich soweit: Das Rückspiel gegen die Minden Millers stand an. Nach einer knappen Niederlage am Anfang der Saison wollte man den Schwung aus den letzten zwei Siegen mitnehmen und die Millers im heimischen Ballpark schlagen. Es...  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.238 0.448 0.381

2B:Schulze Schwering (1)
3B:Brazoban (1)
RBIs:Eikmeier (1), Ramirez Velazquez (1), Schulze Schwering (2)

Das Spiel um die Meisterschaft – Minden vs. Münster

Nach zwei erfolgreichen Spielen gegen Rheine am letzten Wochenende war es am 14.6. nun endlich soweit: Das Rückspiel gegen die Minden Millers stand an. Nach einer knappen Niederlage am Anfang der Saison wollte man den Schwung aus den letzten zwei Siegen mitnehmen und die Millers im heimischen Ballpark schlagen. Es versprach ein Spitzenspiel zu werden.

Aber bereits im ersten Inning zeigte sich, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden würde. Nach sechs erfolgreichen Runs der Gegner wurde Starting Pitcher Stèphane Boitiére von Trainer Gaasch ausgewechselt und Reynaldo Hernandez betrat den Mound. Auch er konnte einen weiteren Basehit nicht verhindern, aber schließlich beendeten er und Third Baseman Brazoban das Inning mit einem Aus an der dritten Base.

Offensiv wollte man nun den Hits der Gegner etwas entgegensetzen, aber Pitcher Hasfeld machte es den Münsteranern wirklich schwer. Nach einem Strike Out, einem Flyout von „Vollo“ Gaasch und einem weiteren Strike Out musste man bereits wieder ins Feld.

Vollo

Das zweite Inning für die Millers war mit einem Two Run Homerun von Third Baseman Payne zwar erfolgreich, aber diesmal schnell vorbei. Ein Unassisted Out von Gaasch an der Eins, ein spektakulärer Pop up Catch von Schniedertöns und ein schönes Strike Out von Hernandez beendeten das Inning nach fünf Schlagmännern.

Im zweiten Inning schafften es Brazoban und Eikmeier endlich zu punkten: Dem Münsteraner Third Baseman gelang dabei ein sehenswertes Triple gegen den Mindener Pitcher und Shortstop Adrian Eikmeier holte durch gekonntes Baserunning den zweiten Punkt.

Jo

Im dritten Inning schickte man die Millers, ohne die Möglichkeit zu punkten, zurück ins Dugout. Leider war es den Münsteranern dann offensiv auch nicht möglich, weitere Runs einzufahren, trotz eines Hits von Eikmeier. Ein Double Play beendete das Inning.

Das vierte Inning stand an. Den Gästen gelangen wieder ein paar solide Hits und ein weiterer Two Run Homerun, diesmal von Catcher Schmoller. Den ersten Punkt des Innings gab es jedoch durch einen Balk-Call vom Umpire. Zum Ende des Innings wechselten die Münsteraner nun nochmals den Pitcher und Volker Gaasch betrat den Mound. Mit seinem Curve sorgte er gleich für ein Strike Out, und das dritte und wichtige Aus gelang Rightfielder Norbert Schlüter per Flyout. Mit vier erzielten Punkten gingen die Millers vom Feld.

Vollo

Leider war es den Münsteranern auch im vierten Inning nicht möglich zu punkten: Schlüter gelang es zwar einen Hit zu schlagen und durch einen Fehler der Mindener Defense und ein spektakulär gestohlenes Base zur Drei zu gelangen, den Run konnte er aber trotzdem nicht nach Hause bringen, denn den Mindenern gelang ein erfolgreiches Rundown-Play zwischen der dritten Base und Home.

Vollo

Nun drehten die Münsteraner defensiv noch einmal auf und schafften es, durch zwei gefangene Flyballs von Hernandez und Brazoban im Infield und ein Tagplay von Schniedertöns und Gaasch an Home drei schnelle Aus zu erzielen.

Im Bottom des fünften Innings konnten die Münsteraner Batter durch kluges Baserunning von Volker Gaasch und einen 2 Basehit von Marcel Schulze-Schwering, der Runner Adrian Eikmeier damit herein schlug, immerhin zwei Punkte holen.

Vollo

Für die Gäste gestaltete sich das nun folgende sechste Inning wie bereits das fünfte: punktelos. Gaasch drehte noch einmal richtig auf, und es folgten drei schnelle Aus durch ein Putout an der Eins von Hernandez, ein Strike Out durch Gaasch und ein Flyout, gefangen von Brazoban.

Den Münsteranern ging es in der Offensive leider nicht besser: Rookie Tobias Blang gelang es, den Ball zu schlagen. Dieser ging zur First Base runter, wurde dann aber direkt vom Mindener First Baseman abgefangen und führte zu einem Putout. Zwei Flyouts von Jorge Ramirez Velasquez und Gaasch beendeten auch schon das Inning.

Nun stand das letzte Inning an. Es regnete erneut Hits. Erwähnenswert sind hier zwei Double-Basehits von Bauch und Richter sowie der dritte 2 Run-Homerun, diesmal vom Mindener First Baseman Mesa. Insgesamt gelangen den Gästen so nochmal fünf Punkte und es stand 4:17 für die Millers, unter anderem auch durch zwei gekonnte Bunts von Payne und Nigler. Die heimischen Cardinals versuchten nun beim Nachschlagen noch einmal alles, aber ein Strike Out von Schniedertöns, ein Aus an der Eins von Brazoban und ein erneutes Aus an der Eins von Hernandez beendeten das Inning für die Cardinals, und am Endstand von 4:17 für die Millers ließ sich nicht mehr rütteln. Nach gut zweieinhalb Stunden war das Spiel vorbei.

Reynaldo

Die nächsten Heimspiele folgen nun bereits in zwei Wochen am 28.6. in einem Doubleheader gegen die Verl/Gütersloh Yaks 2 beim 25jährigen Vereinsjubiläum der Cardinals. Hier möchte man nun versuchen, einen erneuten Sieg – wie im Hinspiel – nach Hause zu holen. Den ganzen Tag wird es ein buntes Programm rund um Baseball und Softball geben. Für Getränke, Verpflegung und Spaß wird also gesorgt sein, wenn es wieder im heimischen Ballpark heißt: Play Ball! Wir freuen uns auf hoffentlich zahlreiche Gäste!

Link zu den Fotos auf Flickr [klick]

YouTube video des Spiels in voller Länge bei Cardinals TV - in HD! [klick]

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Jolanger B. 4101010.2500.2500.750
Reynaldo H. 1000300.0000.7500.000
Adrian E. 1112201.0001.0001.000
Hyun Woo J. 1000000.0000.0000.000
Jorge R. 3110000.3330.3330.333
Marc S. 3000020.0000.2500.000
Stéphane B. 0000000.0000.0000.000
Sven A. 1000010.0000.0000.000
Norbert S. 2100000.5000.5000.500
Marcel S. 2120100.5000.6671.000
Tobias B. 1000000.0000.0000.000
Robert M. 2000020.0000.0000.000
Total21543660.2380.4480.381


2B:Schulze Schwering (1)
3B:Brazoban (1)
RBIs:Eikmeier (1), Ramirez Velazquez (1), Schulze Schwering (2)


Inhalte werden geladen

Derbytime in Münster – Teil II

Tuesday, June 10th, 2014
Mavericks vs. Cardinals
07.06.2014

Derbytime in Münster – Teil II

 

Rheine Mavericks 4, Münster Cardinals 14

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cardinals 1 7 0 2 3 1 14 12 3
Mavericks 1 0 3 0 0 0 4 4 9

Nach gut 30 Minuten Pause stand das zweite Spiel des Tages gegen Rheine auf dem Programm.

Münster begann mit demselben Lineup wie im ersten Spiel. Allerdings war nun Volker »Vollo« Gaasch selbst der Starting Pitcher. Als First Baseman agierte Boitière. Gaasch kämpfte zu Beginn jedoch etwas mit der Kontrolle seiner Würfe....  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.409 0.639 0.455

2B:Ramirez Velazquez (1)
RBIs:Eikmeier (2), Ramirez Velazquez (1)

Derbytime in Münster – Teil II

Nach gut 30 Minuten Pause stand das zweite Spiel des Tages gegen Rheine auf dem Programm.

Münster begann mit demselben Lineup wie im ersten Spiel. Allerdings war nun Volker »Vollo« Gaasch selbst der Starting Pitcher. Als First Baseman agierte Boitière. Gaasch kämpfte zu Beginn jedoch etwas mit der Kontrolle seiner Würfe. Aber nach einem Strike Out und einem Infield Fly war es schließlich Shortstop Eikmeier, der per Flyout das Halbinning beendete und Rheine mit nur einem Run in die Defense schickte.

Vollo pitcht

Gaasch erzielte dann den Ausgleich quasi im Alleingang. Mit einem Hit und zwei gestohlenen Bases brachte er sich auf Third Base. Von dort profitierte er von einem Passed Ball und konnte den Run zum 1:1 erzielen, bevor er wieder auf den Mound musste. Hier war die Defense der Cards aber nun in guter Form. Zuerst fing Centerfielder Sven Andrzejewski einen Flyball, ehe Eikmeier zwei Grounder fielden und diese jeweils zum First Basemann werfen konnte, so dass die Cards schnell wieder in die Offensive wechseln konnten. Trotz zweier schnellen Outs, wobei eines leider durch ein Missverständnis zwischen dem auf der Second Base stehenden Schlüter und dem Third Basecoach zustande kam, konnte man durch Basehits von Eikmeier, Schniedertöns, Gaasch und einem Double von Ramirez sowie durch einige Walks und Wild Pitches insgesamt sieben Runs einfahren und eine deutliche 8:1 Führung erzielen.

rene

Wer nun glaubte, Rheines Widerstand sei schon gebrochen, der wurde im dritten Inning eines besseren belehrt. Durch einige sehenswerte Hits wurden drei Runs erzielt, bevor zweimal Lappe und einmal Hernandez mit Würfen zu First Base die nötigen Outs erzielen konnten. Ein schwaches Offensive Inning ohne Punkt der Heimmannschaft ließ die Führung aber auf vier Runs schrumpfen. Durch gefangene Flyballs von Pitcher Gaasch und Outfielder Ramirez sowie einem Strike Out ließ man im vierten Inning nun allerdings selber auch keinen Run der Gäste zu und konnte selbst durch einen Hit by Pitch gegen Eikmeier und einem Basehit von Schniedertöns wie auch erneut durch einige Fehler in der Mavericks-Defense am Ende zwei Runs sich selbst gutschreiben.

Die Offensivebemühungen der Rheinenser wurden im fünften Inning erneut schnell beendet. Alle drei Batter wurden wieder ins Dugout geschickt. Hier ist das kuriose dritte Out zu erwähnen. Boitière erwischte den Batter, der First Base zunächst sicher erreicht hatte. Er entfernte sich daraufhin unachtsam von der Base und wurde von Boitière ausgetaggt. Dies war auch gleichzeitig Boitières letzte Aktion, da wenig später wieder Reliefer Hernandez auf dem Mound übernahm, Gaasch auf First Base zurückkehrte und ein neuer frischer Spieler ins Ballgame gebracht wurde.

Stephane-1b

Durch Hits – unter anderem durch das kubanische Duo Hernandez und Ramirez – baute man die Führung nun auf 13:4 aus und war nur ganz knapp von einem vorzeitigen Sieg durch die 10-Run-Rule entfernt. Aber Rheine konnte sich ins sechste Inning retten. Hier brauchten die Mavs aber unbedingt Punkte. Doch nach einem Double Play von Ramirez, der inzwischen als Second Basemann agierte, und Gaasch, sowie einem gefangenen Flyball von Center-Fielder Andrzejewski, war auch dieses Halbinnig ohne Mavericks-Run beendet, und Münster brauchte nun selbst nur einen einzigen Run zum Sieg.

Sven-at-bat

Zwei Outs konnte Rheine erzielen, ohne dass die Cardinals punkten konnten. Gaasch wurde per Strike Out erwischt und Andrzejewski kurz vor Erreichen der Homeplate ausgetagged. Bei Bases Loaded war es nun an Catcher Schniedertöns einen möglichen Hit zum Sieg zu erzielen. Allerdings war dies dann nicht mehr nötig. Gleich beim ersten Pitch des At-Bat leistete sich der Gästepitcher einen Wild Pitch. Infolge dessen konnte Ramirez den nötigen Run erzielen, welcher das Spiel aufgrund der 10-Run-Rule mit 14:4 beendete.

Den zweiten Sieg des Tages verdankte Münster einer insgesamt guten Teamleistung.

Das-Team

Nun gilt es nach den beiden anstrengenden Spielen wieder Kräfte zu sammeln, um fit für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen Tabellenführer Minden zu sein. Nach der knappen Auftaktniederlage in Minden könnte bei einer weiteren Niederlage gegen die Millers schon eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft fallen. Daher benötigen die Cardinals unbedingt einem Sieg. Um 15 Uhr heisst es im Cardinals Ballpark dann »Play Ball«. Hoffentlich können dann wieder so viele Zuschauer begrüsst werden.

Link zu den Fotos auf Flickr [klick]

YouTube video des Spiels in voller Länge bei Cardinals TV - in HD! [klick]

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Reynaldo H. 3201100.6670.8000.667
Adrian E. 3222110.6670.8000.667
Jorge R. 4213010.5000.6000.750
Marc S. 3203100.6670.7500.667
Stéphane B. 3000020.0000.0000.000
Sven A. 2001320.0000.6000.000
Norbert S. 0000200.0001.0000.000
David L. 3001110.0000.2500.000
Tobias B. 0000200.0001.0000.000
Karol K. 1100001.0001.0001.000
Total2293111170.4090.6390.455


2B:Ramirez Velazquez (1)
RBIs:Eikmeier (2), Ramirez Velazquez (1)


Inhalte werden geladen

Derbytime in Münster – Teil I

Tuesday, June 10th, 2014
Mavericks vs. Cardinals
07.06.2014

Derbytime in Münster – Teil I

 

Rheine Mavericks 10, Münster Cardinals 17

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cardinals 0 5 0 0 7 5 17 13 2
Mavericks 4 0 2 1 3 0 10 9 2

Bei sonnigen Temperaturen zum diesjährigen Home Opener traf man erneut auf den ewigen Rivalen aus Rheine. Beide Teams mussten, bedingt durch das Pfingstwochenende, auf einige Spieler verzichten. So musste Cardinals Spielertrainer Gaasch unter anderem die beiden Stammspieler Zocher und Brazoban ersetzen. Dadurch kam Rookie Norbert Schlüter zu seinem ersten Einsatz...  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.375 0.605 0.500

2B:Hernandez (1), Eikmeier (2)
RBIs:Hernandez (2), Eikmeier (5), Ramirez Velazquez (2), Schniedertöns (1), Boitière (1), Andrzejewski (1), Schlüter (1), Lappe (1), Kovarik (1)

Derbytime in Münster – Teil I

Bei sonnigen Temperaturen zum diesjährigen Home Opener traf man erneut auf den ewigen Rivalen aus Rheine. Beide Teams mussten, bedingt durch das Pfingstwochenende, auf einige Spieler verzichten. So musste Cardinals Spielertrainer Gaasch unter anderem die beiden Stammspieler Zocher und Brazoban ersetzen. Dadurch kam Rookie Norbert Schlüter zu seinem ersten Einsatz von Beginn an.

Der Münsteraner Defense schien gleich zu Beginn die nötige Spannung zu fehlen. Nach vier Runs der Gäste war es allein Starting Pitcher Stéphane Boitière zu verdanken, dass die Mavericks nicht noch mehr Punkte erzielen konnten. Mit drei Strike Outs hintereinander beendete er das erste Halbinning. Auch die Offense der Münsteraner startete schwach. Drei Batter wurden in Folge ausgemacht.

Stephane pitcht

Im zweiten Inning kam die Defense nun besser im Spiel. Nach einem Strike Out zu Beginn, verhinderte nur die Schnelligkeit des Rheinenser Batterrunner ein Double Play zwischen Shortstop Eikmeier, Second Baseman Hernandez und First Baseman Gaasch. Mit seinem fünften Strike Out beendete dann aber Boitière das Inning. Nun sollten auch die ersten Runs der Cardinals folgen. Hernandez brachte den ersten Run mit einem sehenswerten Double nach Hause und wurde gleich selber von Schniedertöns reingeholt. Durch Walks und einen Hit von Eikmeier konnte man fünf Punkte erzielen und die Führung übernehmen.

Diese Führung verloren die Cardinals aber im dritten Inning wieder. Zwar konnte Hernandez jeweils zwei Grounder fielden und so Outs mit Würfen an First und Second erzielen. Durch Läufer auf den anderen Bases konnte Rheine aber zweimal punkten. Erst durch das erste gefangene Outfield Fly der Karriere von Rightfielder Schlüter (mögen noch viele folgen!) wechselte das Schlagrecht. Durch einen sehenswerten Catch von Centerfielder Noserke (Rheine) und zwei weiteren schnellen Outs konnte Münster in diesem Inning nicht mehr zurückschlagen.

Nobby cool

Es kam sogar noch schlimmer. Zu Beginn des vierten Innings konnte Catcher Schniedertöns zwar einen Popup im Foul Territory fangen, und Leftfielder Ramirez ebenso einem Outfield Fly, womit gleich zwei schnelle Outs erzielt wurden, allerdings brachte ein schönes Double der Mavericks einen weiteren Run zur 5:7-Führung in Ziel. Erst der sechste Strike Out von Boitière schloss das Halbinning. Und in der Offense konnten die Bordeauxroten erneut nicht Punkten.

Boitière konnte im fünften Inning noch ein weiteres Out per Assistwurf an First Base erzielen, übergab aber dann nach einem sehr guten Spiel bei Bases Loaded an Reliefer Hernandez. Dieser musste zwei Hits einstecken bevor er für die zwei nötigen Outs sorgen konnte. Somit führten die Mavs 5:10. Münsteraner Kampfgeist war gefragt. Die Cardinals starteten allerdings denkbar schlecht. Schnell hatte man zwei Out und nur einen Runner auf Base. Nun zeigten sich aber auch erste Ermüdungserscheinungen beim – bis zu diesem Zeitpunkt sehr guten – Mavericks-Pitcher Stefan Göwert. Seine Würfe verloren an Genauigkeit. Durch einen Walk, zwei Hit by Pitchs sowie Basehits von Ramirez, Hernandez und Lappe sah sich Rheine zu einem Pitcherwechsel gezwungen. Die Cards-Offense lief nun aber richtig heiss. Nach einem weiteren Double von Adrian Eikmeier war das Spiel gedreht, und man führte nach dem fünften Inning 12:10.

Vollo-Reynaldo

Eikmeier avancierte nun langsam zum Mann des Spiels. Zuerst erzielte der Shortstop zu Beginn des 6. Innings das erste Out per gefangenen Flyball. Beim zweiten Out gab er den nötigen Assist mit einem Wurf an Second Base. Abgeschlossen wurde das Halbinning von Hernandez erstem Strike Out gegen den früheren Münsteraner Buttler. Schlüter mit einem Basehit sowie Eikmeier mit einem weiteren Double sorgten dafür, dass die Führung weiter ausgebaut werden konnte. Vor dem letzen Inning musste man nun eine 17:10 Führung verteidigen.

Dies schafften die Cardinals recht schnell. Zwei Grounder Richtung Third Base wurden von Lappe aufgenommen. Mit präzisen Würfen zur First Base sorge er für die ersten beiden Outs. Ein weiterer Grounder zum Pitcher, und mit dessen Wurf an Eins endete das erste Spiel des Double Headers. Wie schon im vergangenen Jahr konnte man somit das Spiel gegen gute Mavericks erst zum Ende hin drehen. Bester Spieler auf Münsteraner Seite war Shortstop Adrian Eikmeier. Mit zwei Doubles, drei Runs, fünf RBI's, vier Stolen Base sowie Beteiligung an fünf Outs in der Defense drückte er dem Spiel eindeutig seinem Stempel auf. Auch Boitière mit sechs Strike Outs machte auf dem Mound erneut eine sehr gute Partie.

Adrian

Link zu den Fotos auf Flickr [klick]

YouTube video des Spiels in voller Länge bei Cardinals TV - in HD! [klick]

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Reynaldo H. 4222000.5000.6000.750
Adrian E. 3353201.0001.0001.667
Jorge R. 3121120.3330.5000.333
Marc S. 2011200.0000.6000.000
Stéphane B. 1013200.0000.7500.000
Sven A. 4112010.2500.4000.250
Norbert S. 2112200.5000.7500.500
David L. 5111020.2000.2000.200
Karol K. 0011100.0001.0000.000
Total24915161050.3750.6050.500


2B:Hernandez (1), Eikmeier (2)
RBIs:Hernandez (2), Eikmeier (5), Ramirez Velazquez (2), Schniedertöns (1), Boitière (1), Andrzejewski (1), Schlüter (1), Lappe (1), Kovarik (1)


Inhalte werden geladen

Cardinals halten gegen Gegner und Wetter stand

Wednesday, May 14th, 2014
Cardinals vs. / Gütersloh Yaks 2
10.05.2014

Cardinals halten gegen Gegner und Wetter stand

 

Münster Cardinals 14, Verl / Gütersloh Yaks 2 3

Boxscore
1 2 3 4 5 6 7 R H E
/ Gütersloh Yaks 2 0 0 1 0 2 3 2 4
Cardinals 2 6 0 1 5 14 11 1

Unter widrigen Wetterbedingungen machte sich der Cardinals-Tross auf zum Auswärtsspiel nach Verl. Wieder musste Spielertrainer Volker Gaasch die Lineup etwas umstellen. Diesmal standen Marcel Schulze Schwering und der bisher beste Batter der Saison, Third Baseman Jolanger Brazoban, nicht zur Verfügung. First Baseman Thorsten Zocher stand hingegen wieder in der Startaufstellung...  Bericht lesen

Teamstatistik

AVGOBPSLG
0.400 0.545 0.480

2B:Zocher (1), Lappe (1)
RBIs:Hernandez (1), Eikmeier (3), Ramirez Velazquez (1), Zocher (4), Schniedertöns (2), Boitière (1), Lappe (1)

Cardinals halten gegen Gegner und Wetter stand

Unter widrigen Wetterbedingungen machte sich der Cardinals-Tross auf zum Auswärtsspiel nach Verl. Wieder musste Spielertrainer Volker Gaasch die Lineup etwas umstellen. Diesmal standen Marcel Schulze Schwering und der bisher beste Batter der Saison, Third Baseman Jolanger Brazoban, nicht zur Verfügung. First Baseman Thorsten Zocher stand hingegen wieder in der Startaufstellung und Brazoban wurde auf seinem Stammplatz an Third durch David Lappe ersetzt.

Die Yaks begannen das Spiel mit einem ihrer Nachwuchsspieler auf dem Mound. Dieser zeigte sich mutig und machte einige sehr gute Würfe. Doch die Cardinals-Offensive setzte ihr Spiel dort weiter, wo sie gegen Werl aufgehört hatte. Sie schlug auch schwierige Pitches ins Feld und konnte acht ihrer neun Batter zum Schlag bringen. Dennoch standen lediglich zwei Runs auf der Tafel, als man in die Defense wechseln musste.

Starting Pitcher für Münster war, wie gegen Werl, Stéphane Boitière. Der erste Schlagmann der Verler überraschte ihn aber gleich mit einem Buntversuch. Doch Catcher Marc Schniedertöns reagierte blitzschnell und konnte den Batterrunner, auf den Knien werfend, doch noch an First Base mit einem präzisen Wurf auswerfen. Ein Strikeout und ein Flyout, gefangen durch Sven Andrzejewski, beendeten das Inning relativ schnell.

Wieder in der Offense wurden die Bälle rausgeschlagen. Diesmal sprangen auch endlich mehrere Runs dabei raus. Gleich sechs Cardinals erreichten Homeplate. Auch die Cardinals-Defense stand nach dem Wechsel in diesem Inning wieder felsenfest. Zwei Strikeouts und ein Groundout und der Abschnitt ging ohne einen Verler Punkt zu Ende.

Im dritten Inning schwächelten nun auch die Jungs in Maroon ein wenig und konnten keinen einzigen Run erzielen. Lediglich Matthias Beier schaffte es bis zum dritten Base. Verl konnte dagegen ihren ersten Run des Tages erzielen. Allerdings gelang Stéphane Boitière ein sehr starker Pick-Off: Der Runner suchte sein Heil in der Flucht in Richtung Second Base. Hier konnte er aber letzten Endes im Run-Down ausgetagged werden.

Im folgenden vierten Inning gelang es Marc Schniedertöns, bei zwei Outs auf Base zu gelangen. Er konnte dann durch David Lappe für einen weiteren Run nach Hause geholt werden. Als Pitcher übernahm nun Routinier Vollo Gaasch. Doch hatte er zunächst etwas mit der Kontrolle seiner Würfe zu kämpfen. Einen Verler Schlagmann konnte er zwar per Strikeout auswerfen, aber bei Bases Loaded und zwei Outs half ihm nur eine gute Aktion seines Catchers, das Inning ohne Runs zu überstehen. Zunächst blockte dieser einen Wild Pitch und überraschte dann mit einem schnellen Wurf an Third den dort stehenden Runner, der auf einen Freilauf nach Home spekuliert hatte. Schniedertöns und Lappe konnten diesen im Run Down austaggen.

Nun wachte die Offense auch wieder auf. Ein Double von Gaasch läutete nochmal einen offensiven Lauf der Cards ein. Diesmal waren es am Ende gleich fünf Runs, und der Spielstand wuchs auf 14:1. Dadurch brauchte Verl nun unbedingt vier Runs, um ein vorzeitiges Ende durch Ten-Rule zu verhindern. Zwei davon konnten die Yaks erzielen, aber nach einem weiteren Flyout, gefangen von Sven Andrzejewski, brauchten die Cards nur noch ein weiteres Out zum Sieg. Dieses folgte auch dann per Fielder's Choice an Second Base, und das Spiel endete 14:3 für die Münsteraner.

Nun steht eine etwas längere Pause an, bevor es am Pfingstsamstag mit den ersten Heimspielen der Saison im Double-Header gegen den alten Rivalen aus Rheine weitergeht.

Statistiken

Offense

SpielerABHRBIRBBKAVGOBPSLG
Reynaldo H. 1111001.0001.0001.000
Adrian E. 4233010.5000.5000.500
Jorge R. 3212100.6670.7500.667
Thorsten Z. 3242000.6670.7501.000
Marc S. 2021000.0000.5000.000
Stéphane B. 2010100.0000.3330.000
Sven A. 4102110.2500.4000.250
Norbert S. 1000100.0000.5000.000
Matthias B. 1101101.0001.0001.000
David L. 4110010.2500.2500.500
Total25101312530.4000.5450.480


2B:Zocher (1), Lappe (1)
RBIs:Hernandez (1), Eikmeier (3), Ramirez Velazquez (1), Zocher (4), Schniedertöns (2), Boitière (1), Lappe (1)


Inhalte werden geladen